Smart Test

Optimierung des Testens durch automatisierte Anlage von Konsumentenkrediten mit Smart Test

Für Testzwecke werden immer wieder Darlehensverträge in einem bestimmten Bearbeitungsstatus benötigt. Insbesondere für Regressionstests müssen große Stückzahlen von immer wieder gleichen/ähnlichen Verträgen in möglichst kurzer Zeit angelegt werden. b²tec hat in zahlreichen Projekten Anforderungen nach Testunterstützung durch Bereitstellung von Testdaten aufgenommen und hierzu das Testwerkzeug b²tec SMART_TEST als technische Unterstützung für die Generierung von Stamm- und Bewegungsdaten im SAP CML entwickelt.

Das Test Tool b2tec SMART_TEST kann ein oder mehrere Darlehen (Typ Konsumentenkredit) für Testzwecke anlegen. Die Darlehen werden aufgrund von drei verschiedenen Vorgaben erzeugt:

  • Durch eine CSV-Datei mit vorgegebenen Aufbau
  • Durch Nutzung eines Vorlagedarlehens
  • Durch Eingabe von Werten über die Eingabeparameter

Zusätzlich zur Generierung der Darlehen können auch eine Reihe von Geschäftsvorfällen durchgeführt werden:

  • Das Darlehen kann ausgezahlt werden
  • Es können eine Anzahl von Raten sollgestellt werden
  • Diese Positionen können durch simulierte Zahlungseingänge ausgeglichen werden
  • Es kann eine Teil- oder Vollrückzahlung erzeugt werden
  • Eventuell dabei notwendige Freigaben können auch mit durchgeführt werden

Die einzelnen Schritte bauen aufeinander auf und sind nur in bestimmter Reihenfolge durchführbar. Es kann aber nach jedem der Schritte abgebrochen werden. Die Darlehen stehen dann für den weiteren Testeinsatz zur Verfügung. Dadurch verfügt man dann über einen normierten Ausgangsstand für geplante weitere Tests.

Das Programm erzeugt keine Partner, notwendige Partner müssen im SAP-System vorhanden sein. Die Partner müssen Hauptdarlehensnehmer sein und einen Debitor zugeordnet haben. Es werden keine Mandate angelegt, so dass  auch die Kontenverbindungen entsprechend vorher gepflegt sein müssen.

Der Datenbestand der jeweiligen Darlehen (Eingabe und die wichtigsten Ausgabetabellen im SAP CML) wird in eigenen Tabellen eingefroren. Dies sind Kopien der entsprechenden Tabellen aus dem Darlehensstandard. Sie liegen im Kundennamensraum und müssen um durch den Kunden an den Standardtabellen vorgenommene Appends ergänzt werden.

Außerdem wird ein Logfile beschrieben. Es enthält gegebenenfalls Hinweise, Warnungen oder Fehlermeldungen, die bei der Erzeugung der Darlehen auftraten.

b²tec SMART_TEST ist objektorientiert geschrieben und nutzt die SAP-Standardfunktionen. Deswegen werden alle darin im Standard angebrachten, modifikationsfreien Erweiterungen automatisch mit berücksichtigt. Modifikationen und weitere eigene Programmteile können durch Redefinitionen der Methoden eingebaut werden.

Sollte durch Releasewechsel oder Einspielen von Transporten sonstiger Weiterentwicklungen ein neuer Softwarestand im System erzeugt worden sein, kann ein Test aufgrund der vorhandenen Eingabedaten wiederholt werden.

Danach kann mit dem Programm /B2TEC/VERGLEICH aus den gespeicherten Ausgabetabellen ein Vergleich gefahren werden, der alle Felder der Tabellen vergleicht und alle Unterschiede aufzeigt. Durch ein eingebautes Customizing kann man den Vergleich auch gezielt für Felder ausstellen, die sowieso unterschiedliche Werte haben (wie zum Beispiel letztes Änderungsdatum und Uhrzeit). Damit ist dann relativ leicht festzustellen, ob die Softwareänderung die notwendigen Fehler in den Feldwerten korrigiert hat oder ob gegebenenfalls versehentlich weitere Felder ihren Wert geändert haben.